The Crow — The Crow The Final Frontier The Final Frontier —

Das Schaukelpferdchen

550,00 

Enthält 19% MwSt. DE
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Das Kunstwerk stammt vom Künstler Jörg Stößer. Es entstand im Jahr 2019 und trägt den Titel „Das Schaukelpferdchen“. Im Vordergrund ist ein weißes Schaukelpferd zu sehen, was im Kontrast zu den Farben des scheinbar chaotischen Hintergrunds steht. Das dekorative und bedeutungsvolle Bild spricht Kindern und Erwachsenen gleichermaßen an.

Artikelnummer: 11002 Kategorie: Schlagwort:

1 vorrätig

Das Kunstwerk ist vom Künstler Jörg Stößer. Es entstand im Jahr 2019 und trägt den Titel „Das Schaukelpferdchen“. Der Künstler verwendet Acrylfarben mit Gusstechnik auf einer Leinwand (80x80cm). Zusammen mit zwei anderen Bildern gehört das Werk zur Reihe „Limitless Movement“, eine synoptische und symbolische Interpretation der stoischen Philosophie.

Im Vordergrund ist ein weißes Schaukelpferd zu sehen, das Hauptmotiv des Bildes. Es ist die Neuinterpretation der Denkfigur einer Walze, welche in der Philosophie des Chrysippos (276–204 v. Chr.) für das menschliche Handeln steht und ist als solche notwendige Bedingung für das Leben. Die Bewegung – vor und zurück – hat dabei sinnbildlichen Charakter. Für das Bild wählt der Künstler die Perspektive eines Kindes, wodurch ein ursprüngliche, fast unschuldige Ganzheitlichkeit mitschwingt.

Das Motiv steht im Kontrast zum chaotischen Hintergrund, auf dem scheinbar zufällig Farben ineinanderfließen. Die Farbwahl ist jedoch symbolisch – Violett steht für Zielsetzung, Silber für Potential und Bronze für die Willenskraft. Schwarz hingegen visualisiert das Unbekannte und Neue, was dem Leben die Würze verleiht. So gesehen, geht es dem Künstler um eine Darstellung von Handeln und Leben als Reise und Abenteuer. Denn das Leben ist Veränderung und alles ist in Bewegung. So gesehen stellt das Bild die Frage, wer möchte die Welt wieder mit Kinderaugen sehen?

Zusätzliche Information

Künstler

Jörg Stößer

Größe

80x80cm

Technik

Acryl auf Leinwand

Content missing

Art-icals